Diese Broschüre ist für apostolische Gemeindegründer erstellt worden. Damit der Kunde fachgerecht beraten wird, bitten wir um Kontaktaufnahme mit dem Verlag.

Der Morgenstern ist ein Stern der Hoffnung. Er steht für den Anbruch eines neuen Tages. Jesus Christus wird im Buch der Offenbarung als Morgenstern beschrieben: „Ich bin die Wurzel und der Spross Davids, der glänzende Morgenstern“. (Offb 22,16) Er steht für die ersten und letzten Dinge. Er ist Alpha und Omega, so wie sein Vater! Die Morgenstern Vision kam als Geschenk Gottes durch eine Offenbarung während einer Anbetungszeit im Jahr 2002. Mit zwei geistlichen Söhnen besprachen wir über eine längere Zeit die Auswirkung und Umsetzung dieser Vision.

Dieses Buch ist keine Erbauungsliteratur, die aus dem Herzen für Herzen geschrieben wurde. Es ist in erster Linie eine Botschaft für alle, die Baupläne Gottes verstehen und umsetzen möchten. Für die einen dient es als Gerüst, um eine Gemeinde-Bewegung oder Kommunität aufzubauen. Für die anderen ist es Beurteilungsgrundlage zur Standortbestimmung. Fortgeschrittene Kenner der Materie finden Anregungen für multiplikative Prozesse.

Apostolische Bewegungen entstehen durch die Verkündigung des Evangeliums des Reiches Gottes. Das Evangelium hat immer eine persönliche, rettende Dimension für denjenigen, der es annimmt. Es hat auch eine Bedeutung für die Gemeinde Gottes als Gesamtes. Sie wird zum Volk des Evangeliums. Der Einzelne wird in den Leib Christi hineingetauft. Er wird Teil des Größeren. Zuletzt gibt es die politisch-territoriale Dimension des Königreiches Gottes auf Erden. Alles breitet sich mehr und mehr aus und geht einer Vollendung entgegen. Das Evangelium wird allen Ethnien gleichzeitig verkündigt, die Gemeinde wird geläutert und die Zeichen und Ansprüche des Reiches werden sichtbar. Erst mit dem Wiederkommen des Sohnes Gottes und seiner 1000-jährigen Herrschaft kommt es zur Vollendung. Das wiederum ist der Ausgangspunkt für den neuen Himmel und die neue Erde. Apostolische Bewegungen werden aus dem Neuen Testament, besonders aus der Apostelgeschichte, abgeleitet. Dabei geht es im Kern um Bewegungen, bei denen die persönliche Jesusnachfolge und das Bejüngern von Menschen gemäß dem Missionsbefehl von Jesus ausgelebt wird.

(Mt 28,19–20) In wachsenden apostolischen Bewegungen sind immer wieder dieselben Merkmale erkennbar. Um die Merkmale zu erkennen, dient uns die Grafik des Morgensterns. Im Folgenden wird sie als Symbol benutzt. Die Betrachtung liegt dabei nicht auf dem jüdischen Symbol, sondern in den Zusammenhängen der miteinander verbundenen Elemente dieser Grafik. Die einzelnen Dreiecke, Linien, Schnittpunkte und Symmetrien entsprechen einzelnen Kriterien, anhand derer sich Bewegungen beschreiben und fehlende Elemente aufdecken lassen. Der Morgenstern ist ein analytisches Werkzeug. Dieses Werkzeug ist bereits in verschiedenen Städten zur Anwendung gekommen. Im Mittelpunkt stehen Väter und Mütter, die Jesus lieben. Gott bildet durch sie die Familiengemeinde. Sie besteht aus den gläubigen Mitgliedern der Familie. Sind Mitglieder unterschiedlicher Familien zusammengeschlossen – auch mit ledigen Personen – so sprechen wir von einer Hausgemeinde (oder Kerngemeinde). Zusammen mit anderen Hausgemeinden bilden sie, analog zum biblischen Volk Israel, Sippen, Stämme und Völker. Im vorliegenden Text wird vorwiegend die Sprache der Familie gebraucht. Diese ist weltweit am bekanntesten. Sie ist in der Heiligen Schrift an vielen Stellen gut belegt.

Ein Jünger steht in der Nachfolge von Jesus. Er durchlebt Wachstumsphasen und hilft anderen in ihrer Nachfolge von Jesus. Nachfolger, die im Glauben Jüngere zu einem Leben mit Jesus anleiten, nennt die Bibel geistliche Väter und Mütter. (1 Joh 2,12–13) Väter und Mütter stehen im Zentrum des Morgensterns. Durch sie werden biologische und geistliche Söhne und Töchter gezeugt und zur Mündigkeit – Selbstständigkeit – erzogen. Väter und Mütter sind Söhne Gottes. Sie sollten gemäß ihrem Stand als Könige und Priester Leben. (Offb 1,5) Sie sind Menschen, die bewusst „in Christus“ leben – und Christus in ihnen. Sie erfüllen den Auftrag von Jesus, «machet alle Nationen zu meinen Jüngern» (Mt 28,19) und erwarten die Wiederherstellung aller Dinge (Apg 3,19–22) und das Königreich Gottes auf Erden.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Morgenstern Vision“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.